Jessica Baumer
Beste als Hauswirtschafterin

jessicabaumer

Jessica Baumer hat mit einem Notendurchschnitt von 1,3 und damit als beste von 112 Absolventinnen im Regierungsbezirk Freiburg die Prüfung als Hauswirtschafterin abgelegt. In einer von der Albert-Schweitzer-Schule in Villingen-Schwenningen ausgerichteten Feierstunde am 25. Oktober in Niedereschach zeichnete Abteilungspräsident Dieter Blaeß vom Regierungspräsidium Freiburg die Unadingerin mit einem Preis aus. Die frühere Schülerin der Realschule Löffingen hat ihre dreijährige Ausbildung in der Jugendhilfeeinrichtung Mariahof in Hüfingen absolviert, wo sie mit sämtlichen hauswirtschaftlichen Dienstleistungsangeboten wie Verpflegung, Wäschepflege, Hausreinigung und -pflege konfrontiert wurde. Berufserfahrung sammelte sie zudem bei Praktiken im Mehrgenerationenhaus "Carpe Diem" in Titisee-Neustadt und in der Kindertagesstätte "Felix" in Donaueschingen, beides Mariahof-Einrichtungen. Wie vielfältig die Kenntnisse und Fähigkeiten sind, die die Ausbildung zur Hauswirtschafterin umfasst, zeigte sich auch bei der mehrtägigen Abschlussprüfung. Im praktischen Teil, der sowohl die fachlichen wie auch kommunikativen Fähigkeiten forderten, mussten zwei komplexe Prüfungsaufgaben geplant, durchgeführt und jeweils in einem Prüfungsgespräch erläutert werden. "Die Heimleitung wird verabschiedet" war eines der vorgegebenen Themen, für das die angehende Hauswirtschafterin Süßes und Salziges für sechs Personen herstellte sowie Blumenschmuck für das Rednerpult arrangierte. Die zweie Aufgabe hatte das Thema "Aktionswoche – Vollwerternährung und Bewegung" und bestand in der Herstellung eines Vollwertgerichts für vier Jugendliche samt der Gestaltung des passenden Flyers. Die Anforderungen hat sie mit Bravour gemeistert, so dass ihr Ausbildungsbetrieb sie auch als Hauswirtschafterin beschäftigt. Doch jetzt gönnt sich die Vorsitzende der Unadinger Landjugend erst einmal zusammen mit ihrem Freund eine achtwöchige Auszeit bei Verwandten in Australien.

Badische Zeitung vom 2. Nov. 2011.