Martin Netz
Martin Netz aus dem Löffinger Ortsteil Unadingen hat sich als vierter Kandidat um das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Friedenweiler beworben. Der 31-Jährige ist ledig und parteilos. Er arbeitet in der Personalverwaltung der Hochschule Furtwangen am Standort Schwenningen. Netz legte 2001 sein Abitur am Fürstenberg-Gymnasium in seinem Geburtsort Donaueschingen ab und studierte nach dem Zivildienst zunächst Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Furtwangen. Nach einem Wechsel an die Hochschule Kehl, schloss er dort das Studium zum gehobenen Verwaltungsdienst mit dem Bachelor of Arts, public management, ab. Bei der katholischen Gesamtkirchenpflege Tuttlingen war er im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen für die Verwaltung, insbesondere die Personalfragen von 25 Kindergärten verantwortlich. Im August hat er die neue Aufgabe an der Hochschule übernommen. Seit 2009 gehört Netz dem Ortschaftsrat Unadingen an und ist für den Stadtrat Löffingen als Nachrücker gelistet. Netz ist Mitglied des Sportvereins Unadingen, der örtlichen Theatergruppe und der Wolfgalgenhexen.
martin_netz


BADISCHE ZEITUNG, 26. September 2012 – Liane Schilling