Kirchenchor

Unser Chor besteht aus 30 Sängerinnen und Sängern.
Das Repertoire setzt sich aus traditioneller und moderner
Kirchenmusik und auch aus weltlichem Liedgut zusammen.

 

Unsere Proben finden immer
Donnerstags von 20.15 Uhr bis 22.00 Uhr im Pfarrhaus Unadingen statt.

Die musikalische Leitung hat unser Dirigent Manuel Draxler
oder unser Vizedirigent Ferdinand Heer.


Neben den 30 Aktiven umfasst der Chor auch 7 Ehrenmitglieder. Im Jahr 2014 wurde das 275-jährige Bestehen gefeiert. Seit 1972 fungiert der Chor als Verein.


Kontakt:
Claudia Ketterer
Mauchachstr. 8
79843 Unadingen
07707/989535

 

Webseite des Kirchenchors

 

Vier Jahrzehnte dem Kirchenchor treu: (Schwarzwälder Bote 17.11.2015)

 

Ludwig Hasenfratz und Angelika Zorn wurden von Dekan Eugen Dannenberger ausgezeichnet.

Foto: Rosenstiel Foto: Schwarzwälder-Bote


Ludwig Hasenfratz und Angelika Zorn (Foto Rosenstiel - Schwarzwälder Bote

 

 

Löffingen-Unadingen (os). Gleich zwei besondere Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Kirchenchores. Auf 50 Jahre Chorgesang blickt Angelika Zorn zurück, ein seltenes Jubiläum feiert Ludwig Hasenfratz, der dem Chorgesang sechs Jahrzehnte die Treue hielt. Ab 1958 war er im Unadinger Kirchenchor als Tenorsänger aktiv, vier Jahre zuvor noch in seinem Heimatort Dittishausen. Dekan und Präses Eugen Dannenberger würdigte die Treue der Jubilare zur "musica sacra" mit Bereicherung der Liturgie. Er überreichte die Urkunden verbunden mit Glückwünschen des Diözesanverbandes. Den Dankesworten schloss sich Vorsitzende Claudia Ketterer an und überreichte Angelika Zorn eine geschnitzte Statue der heiligen Cäcilia, über eine Statue des heiligen Georg freut sich Ludwig Hasenfratz, der auch seine handwerklichen Fähigkeiten einbringt, wie Ketterer erwähnte. Auf 15 Jahre bringen es Johanna Wolf, Petra Großhardt und Uschi Engesser. Der Kirchenchor St. Georg setzt weiter auf die bewährte Führung: Claudia Ketterer leitet auch die nächsten drei Jahre die Geschicke des 30-köpfigen Chores. Elf kirchliche und einen weltlichen Auftritt gab es zu verzeichnen. Für eine Überraschung sorgte Dirigent Manuel Draxler, der gekonnt mit Keybord und Gesang die Nöte und Wünsche eines Chorleiters in lockeren Versen zum Besten gab. Von vielfältigen Aktivitäten berichtete Anne Koßbiel. Zunächst stehen am Freitag, 20. November, die Firmung und an Heiligabend die Umrahmung der Krippenfeier an. Suppensontag ist am 7. Februar.